Montag, 23. September 2013

Mailings richtig auswerten in Inxmail Professional

Zu den typischen Kennzahlen für die Auswertung einer E-Mail gehören die Öffnungsrate und Klicks auf Links innerhalb der Mail. Mit fortschrittlichen Tools wie Inxmail Professional erfahren Sie darüber hinaus auch noch, wie viele Empfänger Ihrer Liste Sie erreicht haben (Bounce-Rate), wie viele Abmeldungen mit direktem Bezug zum Mailing es gab, und zu welchem Zeitpunkt nach dem Versand die meisten Empfängerreaktionen erfolgten.

Aussagekräftig werden diese Zahlen vor allem im direkten Vergleich mit früheren Mailings zu vergleichbaren Themen. Dabei sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, dass andere Zielgruppen zumeist auch andere Reaktionen zeigen, weil sie an anderen Themen interessiert sind.

Um die Gründe für ein besseres oder schlechteres Abschneiden Ihres Mailings zu identifizieren, werfen Sie einen Blick auf die Länge der Artikel, Auswahl der Bilder / Grafiken etc.

Inxmail Professional führt Auswertungen für Mailings oder ganze Mailinglisten durch. Dabei sind u.a. die folgenden Statistiken verfügbar:

  • Allgemeine Mailingdaten (Anzahl der Empfänger, Bounces, Mailinggröße, Versandbeginn und -ende)
  • Empfängerreaktionen (öffnende Empfänger, Anzahl der Klicks, Abmeldungen, zeitliche Informationen zu den Reaktionen)
  • Klicks pro auswertbarem Link
  • Öffnungsrate der Links im Mailing

Auf einen Blick sind die Klicks auf die Links des Mailings sichtbar:

Grafische Auswertung der geklickten Links in Inxmail Professional
In der Übersicht ist auf einen Blick erkennbar, wie groß der Anteil der Empfänger ist, die auf einen Link geklickt haben.


Überhaupt sind die Möglichkeiten, die Empfängerreaktionen auszuwerten sehr umfangreich.

Um festzustellen, ob Sie Ihr Mailing auf bestimmte Clients hin optimieren sollen, gibt es auch hierfür umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten:
Verwendete Email-Clients
Der hohe Anteil an mobilen Clients ist üblicherweise so hoch, dass diese bei der Realisierung des Templates berücksichtigt werden sollten.

Top-10 Desktop und Mobile Clients
Nicht zu vergessen ist jedoch, dass das Nachladen von Grafiken - wodurch auf die Öffnungsrate geschlossen werden kann - bei mobilen Geräten deutlich häufiger automatisch erfolgt.
Detailbericht Email-Clients

Versand am Donnerstag. Die nächste Mail wird Montags versendet, mal sehen wie sich die Aufrufe dann verteilen.
Klick-/Bildaufruf-Verteilung
Kurz nach dem Versand ist die Öffnungsrate am höchsten. Die Wahl des Versandzeitpunkts ist also entscheidend.


Versendete Mailings lassen sich mit wenig Aufwand gegenüberstellen:

Auswahl der zu vergleichenden Mailings

Vergleichsdarstellung der Mailings

In der Gegenüberstellung sind darüber hinaus Informationen zur Anzahl der Klicks, Öffnunsgraten und Abmeldungen gegenübergestellt.

Inxmail bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits vor dem Versand mehrere Varianten des Mailings zu erstellen, und die beste Variante vorab mittels A/B Splittests zu definieren. Wie das funktioniert, ist ein Thema des nächsten Newsletters.

Mittwoch, 18. September 2013

Mailings gezielt versenden mit dynamischen Zielgruppen

Überraschen Sie doch mal die Empfänger in Ihrer Mailingliste, indem Sie Ihnen zum Namenstag gratulieren. Oder versenden Sie E-Mails nur an die Empfänger Ihrer Liste, die in einer bestimmten Branche tätig sind.

Die Zielgruppenfunktionalität in Inxmail erlaubt Ihnen, dynamische Empfängerlisten anhand zahlreicher unterschiedlicher Kriterien zu definieren. Was erstmal nach einer Verkleinerung des Empfängerkreises aussieht - wer könnte das schon wollen? - ist ein wirksames Mittel zur Steigerung der Aufmerksamkeit für Ihr Mailing. Bestimmt geht es Ihnen ähnlich: bei manchen Versendern wissen Sie als Empfänger bereits im Voraus, ob diese Mail für Sie interessant sein könnte oder nicht. Das wirkt sich auf Ihre Bereitschaft, die E-Mail zu lesen oder einem Link zu folgen, aus.

In Inxmail Professional nutzen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten bei der Selektion der Zielgruppe:
  • Eigenschaften des Empfängers (Name, PLZ, Funktion, …)
  • Reaktionen auf frühere E-Mails
  • die Zugehörigkeit zu einer oder mehreren anderen Zielgruppen

Die Erstellung der Zielgruppe ist durch den Assistenten denkbar einfach. Wählen Sie in zwei einfachen Schritten aus, wie die Bedingung aufgebaut sein soll:




Im Redaktionsbereich sehen Sie nun das folgende Resultat:


Jetzt noch erweitern:




Sie können beliebig viele Bedingungen definieren, und diese dann per UND sowie ODER miteinander verknüpfen:



Im Schritt “Prüfung” sehen Sie nun auf einen Blick, welche Empfängerdatensätze die Bedingungen erfüllen.

Haben Sie die Zielgruppe gespeichert, können Sie sie auf zwei Arten verwenden. Entweder Sie verwenden die Zielgruppe für das gesamte Mailing, oder nur auf bestimmte Artikel innerhalb Ihrer E-Mail. Sie müssen also nur noch ein Mailing erstellen und geben im Redaktionstool die Zielgruppe für die gesamte E-Mail vor.

Oder aber - und hier wird es spannend - sie geben die Zielgruppe nur für bestimmte Artikel Ihres Mailings vor. So können Sie in Ihrem Mailing Inhalte einbauen, die nur Empfänger erhalten, die:

  • im letzten Monat etwas gekauft haben (oder nicht)
  • durch ihr Klickverhalten Interesse an bestimmten Themen gezeigt haben
  • noch nie an einer Ihrer Veranstaltungen teilgenommen haben

Inxmail Professional bereitet nun vor dem Versand die E-Mails für jeden individuellen Empfänger auf, und Sie können die Auswirkung pro Empfänger im Prüfungsbereich des Redaktionstools testen.


Donnerstag, 5. September 2013

Die Lizenzvarianten von Inxmail Professional

Für das Email-Marketing steht Inxmail Professional in zwei Varianten zur Verfügung.

ASP Service:

Der ASP Service beinhaltet die Bereitstellung von Inxmail Professional als von Inxmail gehostete Lösung. Die Preise, die Sie auf Anfrage gern bei uns erfahren, staffeln sich nach dem monatlichen Versandvolumen - welchem nach oben hin keine Grenzen gesetzt sind.

Lizenz:

Bei der Lizenzvariante word Inxmail Professional auf einem Server der Kunden installiert. Diese Dienstleistung und die weitergehende Konfiguration übernehmen wir gern für Sie. Der Lizenzpreis richtet sich nach der Anzahl der Empfänger.

Als Serverbetriebssysteme können sowohl Windows- als auch Linux-Server zum Einsatz kommen.

Bei der Lizenz wird zwischen "Standard" und "Enterprise" unterschieden. Mit letzterer Variante lassen sich mehrere, voneinander unabhängige Mandanten einrichten. Der Betrieb ist auf einen Server begrenzt.


Erweiterungen:

Mit dem Inxmail Professional Darstellungstest können Sie die Darstellung Ihres Mailings vor dem Versand in verschiedenen lokalen, webbasierten oder mobilen Email-Clients testen.

Die Inxmail Eye-Tracking-Prüfung zeigt Ihnen vor dem Versand, welche Bereiche Ihrer Email die größte Aufmerksamkeit erhalten. Dabei werden grafisch eine Wahrnehmungsanalyse, eine Aufmerksamkeitsanalyse und die Hot Spots dargestellt.

Der Inxmail Professional Quality Service untersucht Ihr Mailing im Hinblick auf Mängel, die beim Empfänger zur Erkennung als Spam führen können. Dies umfasst Anti-Spam, Anti-Phishing, und SPF Tests.

Zum unidirektionalen Datenabgleich mit Fremdsystemen ist der Inxmail Professional DBSync verfügbar.


Mittwoch, 4. September 2013

Mailings einfacher erstellen mit Templates

Inxmail Professional bietet Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten bei der Erstellung Ihrer Mailings. Wenn Sie bislang Ihre Mails im HTML- oder Textformat erstellt haben, können Sie diese "wie sie sind" in Inxmail Professional weiter verwenden - und dennoch sofort die fortgeschrittenen Funktionen von Inxmail nutzen. Auf diese werde ich in einem der kommenden Artikel näher eingehen: Qualitätstests, dynamische Zielgruppen oder die Erfolgsauswertung Ihrer Mailings seien als Beispiel genannt.

Der "Quick'n'Dirty"- Weg für den Einstieg sieht dann so aus:

1. Mailing erstellen:




2. Text- oder HTML-Mailing einfügen:




Hier können Sie schon einen Schritt "weiter" gehen als mit dem klassischen Mailversand und zum Beispiel eine personalisierte Anrede einfügen:



- mit sofort sichtbarem Ergebnis:




3. Qualitätsprüfung und Freigabe durchführen, Empfängerliste kontrollieren

4. Versenden

Und schon sind Sie fertig. Aber - so lassen Sie so einen großen Teil der Möglichkeiten von Inxmail Professional ungenutzt. Und das wollen Sie ja nicht ;) 

Email-Templates ermöglichen Ihnen, sich auf das Wichtige zu konzentrieren: den Inhalt. Aufwändige Anpassungen und Abstimmungsrunden werden auf ein Minimum reduziert, weil Sie sicher sein können, dass die Darstellung zu Ihrem Corporate Design passt, alle Links funktionieren, und die Mail in allen Clients - einschließlich Smartphones und Tablets - perfekt dargestellt wird.

Bei der Erstellung Ihres Mailings können Sie beliebige Komponenten Ihres Templates einfach hinzufügen. In unserem Newsletter-Template sieht das so aus:




Diesen Hauptelementen können Sie nun noch Unterkomponenten oder Funktionen hinzufügen.

Hier ein paar Beispiele, welche Elemente Sie mittels Template bei Bedarf in Ihr Mailing einfügen können. 

Vorschautext für die Inbox:





Template Komponente:






Begrüßung




Template Komponente:




Artikel





Template Komponente:




Andere Möglichkeiten:

- Banner, Sidebars, Header, Footer, Logos...
- Einbindung von dynamischen Inhalten, wie zum Beispiel Artikel aus Ihrem Onlineshop - einfach mittels Artikelnummer
- RSS-Feeds

Grundsätzlich lässt sich fast jede Idee realisieren. 


Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach dem schnellsten Weg zu Ihrem individuellen Template. Kurze Antwort: Hier